DATENSCHUTZ    IMPRESSUM
Das Göttliche ist ein Licht, seine Schöpfergeister sind die 7 Farben,
die Welt ist die Leinwand, der Mensch das Bild.
 

Maler

In der Schule habe ich nicht viel zuwege gebracht im Kunstunter-
richt und galt als nicht gerade begabt. Bilder liebte ich, vor allem die romantischen und impressionistischen Werke hatten es mir angetan, da sie sehr mit einem Naturerleben verbunden sind. In einer schweren Lebensphase nach dem Abitur tauchte plötzlich der Gedanke in mir auf, einfach zu malen. Malen als Therapie. Ich kaufte mir Ölfarben, Pinsel und Leinwand, ohne eine Idee zu haben, wie dabei vorzugehen ist. Die ersten Bilder waren überaus bunt und, um es positiv zu formulieren, naiv. Mit der Zeit wurde die Inspiration stärker und in dieser Welle entstanden wirklich gute Bilder, allesamt mit spiritueller Botschaft. Zunächst waren es reine Landschaftsbilder, später symbolische Bilder. Es folgten einige Ausstellungen meiner Bilder.

 

Ein Bild gelang nur im Zuge der Inspirationswelle. Verebbte sie oder wurde zeitlich unterbrochen durch berufliche Tätigkeiten, so gelang das Bild nicht. Es fehlte mir an handwerklichem Können, um ein Bild ausarbeiten zu können. So lernte ich die Bedeutsamkeit sowohl von Inspiration wie auch von Handwerk und Technik. Erst viel später habe ich von einem englischen Medium gehört, dass es sich bei meiner Arbeitsweise um ein mediales Malen, um ein Seelenmalen gehandelt hat, da es ohne technisches Knowhow zustande gekommen sei.

Wäre das Malen zu meinem beruflichen Weg geworden, hätte ich sicherlich Malkurse belegt, um mir auch Techniken anzueignen. Inspiration fordert viel Konzentration und Kraft und braucht enormen Raum. Denn wenn sie da ist, muss man sie sofort nutzen. Da gibt es keinen Aufschub. Inspiratives Leben richtet sich nach ziemlich anderen Regeln als unser normaler, strukturierter Alltag, Einige Jahre lang bot mein Leben solche Bedingungen für meine Inspiration und ich malte. Als mein Beruf immer mehr Zeit beanspruchte, fehlte mir der Raum für solch` ein inspiratives Malen. Aber ich habe viel daraus gelernt, nämlich dass alles in uns Menschen schon angelegt ist und wir es zu jeder Zeit wecken können.

 

 

Seit mehr als 20 Jahren lehre ich nun Medialität und konnte vielfach ein Ähnliches bei Kursteilnehmern erleben, die sich für malerisch gänzlich unbegabt hielten und plötzlich doch herrliche Bilder malen konnten. Das erleben wir natürlich auch im poetischen oder musikalischen Bereich. Es sind Denkblockaden („du darfst nur wenn.., man kann doch nicht einfach…. das kann ich nie etc.) und ein seltsamer Anspruch an sofortiger Perfektion, die uns zumeist abhalten, unsere Fühler in ungeahnte Weiten innerhalb unseres Selbst auszustrecken.

 

Harald Knauss
Medialität - Musik - Heilkunst
Elisabethstraße 1
75180 Pforzheim

Tel. 07231 - 41 95 99 6
Fax 07231 - 76 89 87 6
info@harald-knauss.de
www.harald-knauss.de

Ich über mich
Medium & Heiler
Musiker & Komponist
Maler
Buchautor
Heilkunst
Die Gemeinschaft von YR
Meine Angebote an Sie

Startseite
Impressum
Datenschutz
AGB
Links

Harald Knauss, Pforzheim, 2019 ©




Mediale Welten -
Mediale Heilerschule

Verlag ElfenOhr